Stadtspaziergang in Blomberg

Die historische Innenstadt macht Blomberg zu einem Ziel für einen netten Nachmittagsausflug. Zumal die umfangreiche Beschilderung dafür sorgt, dass sich dem Gast die Besonderheit der Innenstadt schnell erschließt. Folgt man dem Rundgang, ist man etwa zwei Stunden unterwegs und erfährt eine Menge über die Geschichte der Stadt und des Fürstentums Lippe.

https://www.google.de/maps/place/Blomberg/@51.9552092,9.0064342,12z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47ba5eef0d7e0d0d:0x427f28131548520!8m2!3d51.9412112!4d9.0985749

Auf der Rückfahrt nach Herford haben wir noch den Schiedersee besucht und in Schloß Schieder einen guten Cappuccino  getrunken.

Der Wikipedia-Beitrag bietet auch eine schöne Übersicht über die interessantesten Häuser.

Blomberg  [‚blɔmbɛʁk] (niederdeutsch: In’n Blommajje[2], Blommerg[3]) ist eine Stadt in Ostwestfalen-Lippe, Nordrhein-Westfalen. Sie liegt im Südosten des Kreises Lippe, rund 45 km südöstlich von Bielefeld und 20 km östlich von Detmold. Die Kernstadt wurde in der Kommunalreform von 1970 mit weiteren 18 bis dahin selbständigen Gemeinden zusammengeschlossen. Blomberg hat rund 16.000 Einwohner und besitzt eine gut erhaltene historische Altstadt. Die erste Besiedlung des Stadtgebiets fand zwischen dem 6. und 8. Jahrhundert n. Chr. im Zuge der altsächsischen Zuwanderung statt.[4] Zwischen 1231 und 1255 erfolgte die Stadtgründung durch den lippischen Grafen Bernhard III.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blomberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.