Wasserpark Währentrup

 Ein Park im Winter

Neulich im Februar…

Schneeregen, Dunst und ein verschneiter Teutoburger Wald: Warum war es trotzdem ein schöner Tag und ein gelungener Ausflug? Wir waren im privaten Wasserpark in Währentrup. Der Ortsteil der Bergstadt Oerlinghausen, der Richtung Lage liegt und direkt an Helpup grenzt, hat neben dem Hotel Mügge und den Reitern auf den ersten Blick nicht viel zu bieten. Wenn da nicht der Park des Unternehmers Bernhard Schulz wäre….

Einen Park im Winter zu betrachten hat seinen besonderen Reiz. Ich gebe zu, es ist verlockend in dieser Jahreszeit das Schwarz-Weiß- Foto zu wählen. Die Kontraste und das Licht bieten dabei schöne Motive und Stimmungen.

Aber es lohnt sich auch einmal anders darauf zu schauen; zuerst fallen die immergünen  Gewächse auf wie zum Beispiel die Kiefern, die zum Teil durch ihren besonderen Schnitt hervorgehoben werden. Oder der Bambus, der der Kälte trotzt und in den Himmel zu wachsen scheint. Aber auch die Moose und Flechten, wenn man den Boden  näher ins Visier nimmt, die plötzlich ein interessantes Bild ergeben.

Und dann in diesem Park besonders schön der Hartriegel; angefangen vom zarten Gelb über kräftiges Orange bis hin zum leuchtenden Rot. Eins meiner Lieblingsmotive.

Ein besonderer Hingucker sind dann noch die Baumrinden, die durch das fehlende Blattkleid erst jetzt richtig ins Auge fallen. Die Birke scheint hier die heimliche Königin zu sein…

Hier findet ihr weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.